HomeNewsInternNico Klotz wechselt in den Holtkamp!

Vorbericht Testspiel: VfB Homberg - SF Hamborn 07

vfb hombergsportfreunde hamborn-Traditionsduell in Gelb-Schwarz am Rheindeich - Hamborner Löwen starten mit einem anspruchsvollen Test in die Vorbereitung-

Nur eine kurze Verschnaufpause gönnten sich die Sportfreunde Hamborn 07 während der Winterpause in der Landesliga. Das hat seinen guten Grund, denn die Löwen wollen - nachdem es zuletzt in der Meisterschaft gut lief - im Tritt bleiben und den Schwung mit  in die Rückrunde hinübernehmen.

Am letzten Donnerstag, nur zweieinhalb Wochen nach dem letzten Spiel vor der Winterpause, bat Löwen-Coach Michael Pomp zur ersten Trainingseinheit.

Am kommenden Sonntag bestreiten die Löwen dann bereits das erste Testspiel, und das hat es durchaus in sich. „07“ gastiert nämlich beim Regionalligisten und alten Liga-Rivalen VfB Homberg. Eine ambitionierte Aufgabe, die neben der sportlichen Herausforderung auch eine Frage der Ehre ist beim freundschaftlichen Duell der beiden Duisburger Traditionsvereine in Gelb-Schwarz.

Obwohl zwei Klassen zwischen beiden Teams liegen, haben sowohl Homberg als auch Hamborn in der laufenden Saison  als Aufsteiger in ihren jeweiligen Spielklassen durchaus eine ähnliche Entwicklung durchgemacht: Nach anfänglichen Schwierigkeiten konnten beide Mannschaften zuletzt wichtige Signale für den Klassenerhalt geben.

Nach einem 1:0 Erfolg beim Mitaufsteiger Bergisch Gladbach 09 zu Beginn der Saison blieb  der VfB in den darauf folgenden 12 Spielen ohne Sieg, holte gerade einmal vier Zähler aus diesen Partien und schien als Tabellenletzter abgeschlagen. Das Team von VfB-Coach Stefan Janßen brach den Bann , konnte überraschende Siege gegen Spitzenmannschaften wie den SC Verl (1:0) oder bei Rot-Weiß Essen (2:0) einfahren. Die zwischenzeitliche 0:2 Heimniederlage gegen Mitaufsteiger Bergisch Gladbach 09 zeigte aber, dass die notwendige Konstanz noch nicht ein wenig fehlt. Gleichwohl konnten sich die Homberger zuletzt durch den Erfolg bei RWE auf Rang 16 vorarbeiten und wittern Morgenluft. Das Thema Klassenerhalt ist für die Truppe von VfB-Coach Stefan Janßen noch lange nicht abgehakt. Ganze zwei Zähler fehlen auf dem ersten Nichtabstiegsplatz, den derzeit der Wuppertaler SV mit 17 Zählern inne hat.

Die Hamborner Löwen auf der anderen Seite stehen derzeit mit Rang 13 in der Landesliga zwar auf einem Nichtabstiegsplatz, doch der Weg zum Klassenerhalt ist noch ganze 15 Spiele lang. Die Mannschaft von Michael Pomp zeigte sich vor der Winterpause gut aufgelegt, blieb in vier Spielen in Folge ungeschlagen und holte 10 von 12 möglichen Punkten. Dieser Trend soll sich nach dem Wunsch aller Beteiligten natürlich mit Rückrundenstart im neuen Jahr fortsetzen, was aber kein Selbstläufer wird, denn das Auftaktprogramm für die Löwen ab dem 09.02. ist recht hart.

Insofern erscheint für „07“ der Test gegen den zwei Klassen höher spielenden VfB Homberg durchaus hilfreich, den aktuellen Leistungsstand unter anspruchsvollen Wettkampfbedingungen zu testen und frühzeitig notwendigen Handlungsbedarf für das Restprogramm in der Landesliga zu erkennen.

Anpfiff ist um 15.00 Uhr im PCC-Stadion, Rheindeichstr. 50, 47198 Duisburg.

Zum Anfang