HomeNewsIntern"Zweite" siegt 3:2 gegen MSV 07!

Vorbericht Landesliga, 2. Spieltag: Duisburger SV 1900 - SF Hamborn 07

duisburger sv 1900sportfreunde hamborn-Duisburger Stadtderby am Mittwochabend an der Düsseldorfer Straße - Löwen hoffen beim DSV auf die ersten Tore und Punkte -

Die Englische Woche in der Landesliga Gruppe 1 geht am Mittwochabend in die zweite Runde.  Aufsteiger Hamborn 07 gastiert im Rahmen des zweiten Spieltags beim Duisburger SV 1900.

Nach der 0:3 Heimniederlage gegen den VfB Frohnhausen zum Ligastart am Sonntag hoffen die Hamborner Löwen, im Stadtderby an der Düsseldorfer Straße zum ersten Tor und auch zum ersten Punkt zu kommen.

Gastgeber  DSV 1900 scheint jedoch nicht gerade der Aufbaugegner für „07“ zu sein. 

Zum einen spricht die jüngere Pflichtspielstatistik für die Wanheimerorter. In den letzten beiden gemeinsamen Landesliga-Spielzeiten gingen sämtliche Partien an den DSV 1900: 2013/2014 gab es jeweils einen 2:0 Erfolg gegen die Löwen; 2017/2018 gewann man daheim 2:1, im Holtkamp gar mit 4:0.

Zum anderen konnte das Team von DSV-Trainer Julien Schneider sein Auftaktspiel gegen Aufsteiger SV 09/35 Wermelskirchen trotz anfänglicher Mühen mit 4:2 gewinnen und damit die ersten Punkte einheimsen. Die Gastgeber können somit etwas befreiter aufspielen als die Hamborner, die sich sicherlich einen anderen Ligastart gewünscht hätten.

Gleichwohl sind die Löwen nicht ganz ohne Chance an der Düsseldorfer Straße, denn unschlagbar ist der DSV nicht. In der Vorbereitung, in der vorwiegend gegen Bezirksligisten getestet wurde, mussten sich die Wanheimerorter zweimal zu Hause geschlagen geben (1:3 gegen FC Büderich, 1:2 gegen Viktoria Buchholz); dazu kam eine 1:4 Pleite beim Bezirksliga-Aufsteiger Duisburger FV 08. 

Mit der guten Einstellung und dem Einsatz aus dem Spiel gegen Frohnhausen und ein wenig mehr Fortune als am Sonntag sollte durchaus etwas Zählbares für Löwen-Coach Michael Pomp und seine Jungs zu holen sein. Schmerzlich wird sicherlich Kapitän Jan Stuber vermisst, der wegen seiner Gelb-Roten aus dem Spiel gegen Frohnhausen gesperrt ist. Ansonsten kann Michael Pomp auf den gesamten Kader zurückgreifen.

Ein Wiedersehen mit alten Mannschaftskollegen könnte es übrigens für die Hamborner geben: Mit den Torhütern Max Andre Chmilewski und Dominik Langenberg sowie Mittelfeldspieler Okan Yilmaz stehen gleich drei Ex-Löwen im Kader der Gastgeber.

Anstoß ist um 19.30 Uhr auf dem Kunstrasenplatz der BSA Düsseldorfer Straße, Düsseldorfer Str. 590, 47055 Duisburg-Wanheimerort


Zum Anfang