HomeNewsInternVfB Lohberg - SF Hamborn 07 II 1:1 (1:0)

Vorbericht Kreisliga A, 8. Spieltag: 1. FC Dersimspor - SF Hamborn 07 II

1 fc dersimsporsportfreunde hamborn-Löwen-Reserve will beim Aufsteiger in Meiderich nachlegen - Das Team von Marcel Antonica und Murad Taheri erwartet ein hochmotivierter Gegner -

 Nachdem sich die Zweite Mannschaft der Sportfreunde Hamborn 07 am letzten Wochenende mit dem  6:0 Sieg gegen die Zweitvertretung des TV Jahn Hiesfeld etwas Luft in der Tabelle verschaffen konnte, soll der Schwung aus diesem Erfolg  am kommenden Sonntag in die Partie beim Aufsteiger 1. FC Dersimspor mitgenommen und nach Möglichkeit die nächsten Zähler eingefahren werden.

Die Chancen stehen nicht schlecht, denn die Formkurve der Löwen-Reserve zeigte zuletzt eindeutig nach oben. Hieran will das Trainergespann Marcel Antonica und Murad Taheri in Meiderich natürlich anknüpfen.

Ganz ohne ist die Aufgabe für die Löwen in Meiderich allerdings nicht, denn Gastgeber Dersimspor unter Trainer Turan Hasates konnte bislang als Aufsteiger durchaus positiv überraschen und respektable Ergebnisse wie das  3:3 gegen Glück-Auf Möllen am 2. Spieltag oder das 2:1 beim VfB Lohberg eine Woche später erzielen. Einen Dämpfer gab es allerdings zuletzt mit dem im dieser Höhe nicht zu erwartenden 1:6 bei der Zweitvertretung des Duisburger FV 08.

Im Nachholspiel des 6. Spieltages gab es für Dersimspor am Donnerstagabend einen 2:0 Erfolg gegen Rheinland Hamborn, der die Meidericher an „07 II“ vorbei auf Platz 7 voranbringt.

Gegen den nächsten namhaften Nachbarn aus Hamborn wird sich der Aufsteiger sicherlich ebenfalls mächtig ins Zeug legen. Dies wird sicherlich in besondrem Maße für die Ex-Löwen Mesut Aktugan, Gurusanth Kanagalingam und Mehmet Duran  gelten.

Der Liga-Neuling ist daher keineswegs zu unterschätzen und die Löwen werden sich auf einen heißen Tanz auf der Asche an der Styrumer Straße einstellen können.

So sieht es auch Löwen-Coach Marcel Antonica: „Das wird ein hartes Spiel auf Asche, was für uns aber kein Problem sein sollte, denn unsere Jungs sind quasi auf Asche geboren. Ich gehe davon aus, dass wir hier durchaus etwas mitnehmen können, wenn wir an die Leistung der letzten Wochen anknüpfen können.“

Das Trainerteam Antonica/Taheri kann bei der Aufstellung im Wesentlichen aus dem Vollen schöpfen, da alle Mann an Bord sind. Lediglich Baris Con, der noch angeschlagen ist, steht nicht zur Verfügung. „Baris steigt jetzt zwar wieder ins Training ein, braucht aber noch seine Zeit bis zum nächsten Einsatz“, möchte Marcel Antonica vor dem Hintergrund der ausnahmsweise entspannten Personallage nichts übereilen. 

Anstoß ist um 15.00 Uhr auf dem Sportplatz Styrumer Straße, Styrumer Str. 27, 47138 Duisburg.


Zum Anfang