Tickets

ticket

Mitglied werden

antrag

Sponsor werden

sponsor werden

LöwenTV: Hautnah dabei!

lowentv

Home

Vorbericht Kreisliga A, 29.Spieltag: SF Hamborn 07 II - Duisburger FV 08 II

sportfreunde hambornduisburger fv 08-Traditionsduell im Holtkamp - Löwen-Reserve will im letzten Heimspiel noch einmal Gas geben -

Die Meisterschaft in der Kreisliga A Gruppe 2 geht auf die Zielgeraden. Sowohl im Titelrennen als auch beim Kampf um den Klassenerhalt bleibt es bis zuletzt spannend.

Während Tabellenführer TV Voerde und der punktgleiche Verfolger SGP Oberlohberg den Titel unter sich ausmachen, müssen ab Rang 11 noch fünf Teams gegen den Abstieg kämpfen, der für Schlusslicht Hertha Hamborn bereits feststeht.

Mit alldem hat die Zweite Mannschaft der Sportfreunde Hamborn 07 auf einem gesicherten vierten Platz der Tabelle nichts zu tun und kann völlig entspannt in die letzten beiden Spiele gehen, die zudem Derb-Charakter haben.

Zunächst empfängt die Löwen-Reserve am kommenden Sonntag die Zweitvertretung des Duisburger FV 08 zum Traditionsduell, dann klingt die Saison am Wochenende darauf mit dem Lokalderby bei Union Hamborn aus.

Weiterlesen: Vorbericht Kreisliga A, 29.Spieltag: SF Hamborn 07 II - Duisburger FV 08 II

Vorbericht Bezirksliga, 33. Spieltag: SC 1920 Oberhausen - SF Hamborn 07

sc 1920 oberhausensportfreunde hambornHamborn 07 kann im Fernduell mit Dingden am Samstag vorlegen - Auf Michael Pomp und seine Löwen wartet an der Mellinghofer Straße allerdings eine anspruchsvolle Aufgabe -

Bereits am kommenden Samstag startet der vorletzte Spieltag in der Bezirksliga-Gruppe 4, wenn der SC Oberhausen Tabellenführer Hamborn 07 zu Gast hat.

Die Hamborner Löwen können im Fernduell mit Verfolger Blau-Weiß Dingden, der am Sonntag bei der Zweiten Mannschaft des VfB Homberg antreten muss, vorlegen; allerdings hat es die Aufgabe an der Mellinghofer Straße für Michael Pomp und sein Team, das den Übungsleiter zuletzt nicht gerade überzeugen konnte, durchaus in sich.

Die Gastgeber gehören sicherlich zu den nicht leicht zu spielenden Gegnern in der Gruppe und gelten als heimstark. Von 16 Spielen auf heimischem Geläuf wurden 10 gewonnen, zweimal trennte man sich unentschieden bei vier Niederlagen.

Zuletzt traten die Oberhausener zweimal auswärts an. Nach einer 1:2 Niederlage bei der Spielvereinigung Sterkrade 06/07 gab es einen 2:1 Erfolg beim Hamminkelner SV. Positiver Schwung hieraus dürfte die Oberhausener beflügeln, die wie Hamborn 07 Anfang des Jahres die Stadtmeisterschaft in der Halle errungen haben. Die Partie am Samstag könnte man vor diesem Hintergrund auch als „Duell der Stadtmeister“ bezeichnen.

Weiterlesen: Vorbericht Bezirksliga, 33. Spieltag: SC 1920 Oberhausen - SF Hamborn 07

A-Junioren-Niederrheinliga: SF Hamborn 07 - SSVg Velbert 0:3 (0:0)

sportfreunde hamborn9C62631B 5532 42AA 9DF8 4786EE375664-Hamborner A-Junioren gegen Velbert mit zwei Gesichtern - Am Ende entführen die cleveren Gäste die Punkte aus dem Holtkamp -

Ein Erfolgserlebnis bleibt den A-Junioren der Sportfreunde Hamborn 07 auf ihrer Abschiedstournee aus der Niederrheinliga weiterhin verwehrt. Am Sonntagmorgen musste sich das Team von Samir Hanna der SSVg Velbert mit 0:3 geschlagen geben.

Es war die siebte Niederlage in Folge für die Junglöwen, die weiterhin mit 17 Zählern auf Rang 12 der Tabelle verweilen.

Für die Gäste trafen Ionas-Apostolos Frantzosas (50.), Aleksandar Jesic (53.) und Alexandros Kiprizlis (76.).

„Die erste Halbzeit war absolut in Ordnung, wo ich uns ein Stück stärker gesehen habe als Velbert“, zog Löwen-Trainer Samir Hanna ein positives Zwischenfazit. „Die zweite Halbzeit war jedoch ein einziges Versagen im taktischen Bereich, das der Gegner eiskalt ausgenutzt hat, und nach vorne fehlte uns die Durchschlagskraft“, sah der Hamborner Übungsleiter die Ursachen für die dann doch folgende Niederlage seiner Mannschaft.

Weiterlesen: A-Junioren-Niederrheinliga: SF Hamborn 07 - SSVg Velbert 0:3 (0:0)

SF Hamborn 07 - SpVgg Meiderich 06/95 3:0 (1:0)

sportfreunde hambornspvgg meiderich -Hamborner Löwen dem Ergebnis nach im Gleichschritt mit Verfolger Dingden - Coach Michael Pomp zeigt sich jedoch alles andere als begeistert vom Auftritt seiner Elf  -

Keine tabellarischen Veränderungen gibt es nach dem 32. Spieltag in der Bezirksliga Gruppe 4 sowohl beim Kampf um die Meisterschaft als auch im Kampf um den Relegationsplatz gegen den Abstieg. Dafür aber die ein oder andere Erkenntnis.

Tabellenführer Hamborn 07 und Verfolger Blau-Weiß Dingden gewannen quasi im Gleichschritt jeweils ihre Heimspiele und gaben sich damit keine Blöße im Titelkampf. Die Hamborner Löwen waren mit 3:0 gegen Meiderich 06/95 erfolgreich, während Dingden die Spielvereinigung Sterkrade 06/07 mit dem gleichen Ergebnis nach Hause schickte.

Beide Teams stehen mit 77 Punkten an der Spitze, „07“ hat auf Grund des um 12 Treffer besseren Torverhältnisses immer noch die Nase vorn. Hier bahnt sich ein Herzschlagfinale an.

Im Tabellenkeller muss die TuS Mündelheim nach der 2:4 Heimniederlage gegen die Zweite Mannschaft des VfB Homberg jegliche Hoffnung auf den Klassenerhalt begraben. Relegationsplatz 15 ist nunmehr 8 Punkte entfernt und kann in den verbleibenden zwei Partien nicht mehr erreicht werden.

Weiterlesen: SF Hamborn 07 - SpVgg Meiderich 06/95 3:0 (1:0)

Rheinland Hamborn - SF Hamborn 07 II: Spielabbruch beim Stand von 1:1 (1:1)

rheinland hambornsportfreunde hamborn-Hamborner Lokalderby findet ein unrühmliches vorzeitiges Ende - Schiedsrichter Demir wird nach knapp einer Stunde von einem Spieler der Gastgeber angegangen und beendet die Partie unverzüglich - 

Derbys zwischen Rheinland Hamborn und Hamborn 07 entbehren selten einer gewissen Brisanz, allerdings normalerweise eher auf sportlicher Ebene.

Das Meisterschaftsspiel der Kreisliga A Gruppe 2 vom gestrigen Sonntag zwischen „03“ und der Zweitvertretung von Hamborn 07 fand ein vorzeitiges Ende aus unsportlichen Gründen.

Beim Stand von 1:1 brach  Schiedsrichter Ahmet Demir die Partie in der 58. Minute ab, nachdem er von einem Spieler der Gastgeber angegangen worden war. 

Kurz zuvor hatte Ahmet Demir dem Spieler Ufuk Yaprak von Rheinland Hamborn wegen Meckerns die Gelbe Karte gezeigt. Als sich der aufgebrachte Spieler nicht beruhigen ließ und weiter diskutierte, zog der Unparteiische Gelb-Rot. Danach verlor der „Rheinländer“ komplett die Beherrschung und ging den Referee an. Dieser machte kurzen Prozess und beendete die Partie, die bis zu diesem Zeitpunkt keinen Sieger gesehen hätte.

Weiterlesen: Rheinland Hamborn - SF Hamborn 07 II: Spielabbruch beim Stand von 1:1 (1:1)
Zum Anfang