Tickets

ticket

Mitglied werden

antrag

Sponsor werden

sponsor werden

LöwenTV: Hautnah dabei!

lowentv

Home

Nachwuchs im Löwen-Rudel: Leonard Meier freut sich auf seinen ersten Besuch im Holtkamp

8A9373BB 8E39 41C4 AF6A CBA443602499Es gibt sie noch, die Nachrichten jenseits von Corona. Wenn es dann auch noch erfreuliche sind, sollte man sie umso mehr genießen.

André Meier, wichtige Stütze des Mittelfelds unserer ersten Mannschaft, ist Vater geworden.

Am frühen Morgen des 18. März, genauer gesagt um 1.58 Uhr, erblickte Sohn Leonard das Licht der Welt. Der Junglöwe maß bei der Geburt 48 Zentimeter und brachte 2.770 Gramm auf die Waage. 

 „Mama, Papa und mir geht es den Umständen entsprechend gut“, ließ der neue Erdenbürger vermelden. In Richtung Löwen-Lager richtete er über den Papa aus: „Ich freue mich schon, Euch alle kennen zu lernen.“

Gesundes Selbstbewusstsein bringt der Kleine auch schon mit, grüßt er doch als „Euer neuer Fußballstar.“ Dass er dann im Löwen-Dress spielen wird, ist an und für sich schon gesetzt:  Die Kurzform seines Namens „Leo“ steht im Lateinischen für „Löwe“. 

Wir hoffen, den Löwen-Nachwuchs möglichst bald in unseren Reihen begrüßen zu können, auch wenn dies Corona bedingt sicherlich noch einige Zeit dauern wird.

Die ganze Löwen-Familie freut sich mit den frisch gebackenen Eltern und gratuliert von Herzen. 

Platzsperre im Holtkamp: Ein Appell an Unverbesserliche!

674386FB 003B 44DE 8673 CBD615812048Mit Blick auf die Entwicklung der Corona-Problematik und vor dem Hintergrund der Aussetzung des Spielbetriebes durch den Fußballverband Niederrhein (FVN) haben die Sportfreunde Hamborn 07 am 13. März ihre Platzanlage im VTRipkens Sportpark im Holtkamp für den Spiel- und Trainingsbetrieb bis auf Weiteres gesperrt. 

Sie kamen damit der Entscheidung der Stadt Duisburg als Eigentümer der Platzanlage zuvor, die kurz nach Veröffentlichung durch den Verein die Schließung sämtlicher städtischer Sportanlagen bekannt gab.

Einige „Freunde“ des Fußballsports haben die Botschaft anscheinend dennoch nicht verstanden: In den letzten Tagen haben sich Jugendliche widerrechtlich Zugang zur Platzanlage verschafft, um auf dem Platz zu kicken. Hierbei wurden auch Sicherungsanlagen beschädigt.

108E7EE9 9B3C 4CF3 8899 7D1EA614F1BDWir weisen darauf hin, dass wir insbesondere aufgrund der amtlichen Sperrung der Anlage verpflichtet sind, ein Betreten und Bespielen der Anlage durch Unbefugte - seien es  Fremde, seien es Vereinsangehörige - zu untersagen bzw. zu verhindern und hier in der Haftung stehen.

Im Klartext heißt das: Der Holtkamp ist dicht!

Vor diesem Hintergrund behalten wir uns vor, im Falle weiterer Missachtungsfälle Strafanzeige wegen Hausfriedensbruchs und ggf. auch wegen Sachbeschädigung zu erstatten. Wir möchten für die Dummheit und Unvernunft einiger Weniger nicht zur Kasse gebeten werden.

Weiterlesen: Platzsperre im Holtkamp: Ein Appell an Unverbesserliche!

Coronavirus: Fußball am Niederrhein macht Zwangspause

fvn-  FVN zieht die Reißleine und stellt den Spielbetrieb im Junioren- und Seniorenbereich bis zum 19. April ein - Platzanlage von Hamborn 07 ist mit sofortiger Wirkung für den Spiel- und Trainingsbetrieb gesperrt -

absageDas Coronavirus bekommt so langsam alle in den Griff: Jetzt hat es den Fußball am Niederrhein erwischt. Vor dem Hintergrund der aktuellen Entwicklung hat der Fußballverband Niederrhein (FVN) in enger Abstimmung mit seinen Fußballkreisen entschieden, den Spielbetrieb im Jugend- und Seniorenbereich einzustellen.

Die Regelung betrifft insbesondere Meisterschafts- und Pokalspiele und gilt bis 19. April, wie es in einer offiziellen Stellungnahme auf der Homepage des Verbandes (https://fvn.de) heißt. Detailinformationen sowie nützliche Tipps und Verhaltensregeln zur Virusprävention und zum Umgang mit dem Thema können ebenfalls hier entnommen werden.

Die Sportfreunde Hamborn 07 haben vor diesem Hintergrund ihre Platzanlage im VTRipkens Sport im Holtkamp mit sofortiger Wirkung sowohl für den Spiel- als auch für den Trainingsbetrieb bis auf Weiteres gesperrt.

Weiterlesen: Coronavirus: Fußball am Niederrhein macht Zwangspause

SF Hamborn 07 - FSV Duisburg 0:5 (0:1)

sportfreunde hamborn61EF4D37 49C2 490A A523 E330AAE3273A- Zahme Löwen sind gegen den Aufstiegsaspiranten von der Warbruckstraße ohne Chance - Coach Michael Pomp sieht Klassenunterschied zwischen seinem Team und dem FSV - 

Es hat nicht sollen sein: Gegen die Top-Teams der Landesliga bekommen die Sportfreunde Hamborn 07 einfach keine Schnitte. Nach dem 0:5 Mitte Februar gegen Tabellenführer TV Jahn Hiesfeld zum Wiedereinstieg in die Rückrunde im neuen Jahr, setzte es für die Löwen am gestrigen Sonntag im heimischen Holtkamp auch gegen den Tabellenzweiten FSV Duisburg nach einer schwachen Leistung eine derbe Niederlage mit dem gleichen Resultat.

Dem Oberliga-Absteiger und aktuellen Wiederaufstiegsaspiranten reichte hierbei eine durchschnittliche Leistung, um dem gastgebenden Lokalrivalen seine Grenzen aufzuzeigen.

Oguzhan Cuhaci, bis zur Winterpause selbst noch im Löwen-Dress, brachte die Gäste in der 15. Minute nach einem eklatanten Fehler der Löwen-Abwehr mit 0:1 in Führung. Konnten sich die Gastgeber noch mit dem knappen Rückstand in die Pause retten, wurde es in Durchgang zwei bitter für „07“.

Kurz nach dem Seitenwechsel erlegte der FSV die Löwen innerhalb einer Viertelstunde durch Treffer von Maik Kuta (54.), erneut Oguzhan Cuhaci (57.), Boran Sezen (66.) und Emre  Sahin (68.).

„Man muss heute einen Klassenunterschied attestieren. Der FSV war uns gegenüber heute einfach eine Klasse besser als wir“, resümierte Löwen-Coach Michael Pomp nach der Partie.

Weiterlesen: SF Hamborn 07 - FSV Duisburg 0:5 (0:1)

FCAlbania Duisburg - SF Hamborn 07 II 3:0 (1:0)

fc albania duisburgsportfreunde hamborn-Löwen-Reserve erlebt im Duell ersatzgeschwächter Nachbarn an der Oberhauser Allee eine böse Überraschung - 07-Routinier Sascha Wiesner hilft im Tor aus -

Aus dem geplanten zweiten Dreier in Folge wurde nichts für die Zweite Mannschaft der Sportfreunde Hamborn 07. Das Team von Andreas Kubinski musste sich am frühen Sonntagnachmittag beim abstiegsbedrohten FC Albania Mülheim mit 0:3 geschlagen geben. 

Shahin Basholli (11.), Enver Basholli (85.) und Granit Haliti (90.) waren für die Gastgeber erfolgreich, die damit den dritten Sieg in der Saison einfahren konnten.

Ein Grund für die in dieser Höhe sicherlich nicht zu erwartende Niederlage mag die erneut dünne Kaderdecke im Löwen-Team gewesen sein, der andere lag in der mangelnden Chancenverwertung der Hamborner.

„Wir haben das Spiel am Ende nicht durch das 2:0 oder 3:0 verloren, sondern  durch nicht genutzten Torchancen,“ resümierte Andreas Kubinski nach der Partie. „Gerade in der ersten Halbzeit hatten wir die klareren Möglichkeiten. Wir haben aber zu viel klein-klein gespielt und hätten hier zielstrebiger agieren müssen.“

Weiterlesen: FCAlbania Duisburg - SF Hamborn 07 II 3:0 (1:0)
Zum Anfang