Tickets

ticket

Mitglied werden

antrag

Sponsor werden

sponsor werden

Social Media: Folge uns ...

social media

Home

SF Hamborn 07 - DJK Arminia Klosterhardt 2:1 (1:1)

Hamborner Löwen mit Mühe wieder in der Spur - Engagierte Gäste aus Oberhausen halten das Spiel bis zum Schluss offen - 

Die Hamborner Löwen konnten nach  dem 4:6 beim Mülheimer SV am letzten Wochenende den Schalter  rechtzeitig umlegen und mit einem 2:1 gegen die abstiegsbedrohte Zweitvertretung der Deutschen Jugendkraftler der Arminia Klosterhardt wieder auf die Erfolgsspur zurückfinden.

Leicht war dies allerdings nicht, da die Gäste aus Oberhausen munter mitspielten und fast am Ende noch einen Zähler aus dem VTRipkens Sportpark im Holtkamp entführt hätten.

Bereits zu Beginn des Spiels deutete das Team von Arminia-Trainer Guido Contrino an, dass es im Holtkamp nichts zu verschenken hatte: Durch frühes Pressing und Vorchecking wurde der Spielfluss der Gastgeber früh unterbunden. Gleichzeitig wusste die Arminia durch zügiges Kombinationsspiel nach vorne zu gefallen, sobald die Hamborner den Gästen zuviel Platz ließen.

Die Löwen konnten jedoch zuerst ihre Chancen nutzen: Nach einem schönen Zuspiel von Milan Dehnen tankte sich Oguzhan Maminoglu auf der rechten Seite durch, hinterlief die Oberhausener Deckung und passte von der Torauslinie zurück an den Fünfmeterraum, von wo Mehmet Kilic zur Freude der Hamborner Fans das Leder unhaltbar zum 1:0 in den rechten Torwinkel drosch (9.).

Ein Start nach Maß, dachten sich  Fans und Mannschaft, doch die Freude währte nur kurz: Fast im Gegenzug kam es in der Hamborner Hintermannschaft zu einem Missverständnis. Ercan Yaylas Kopfballrückgabe fand nicht den Mitspieler, sondern Michel Nienerza, der frei vor Akin Ergin auftauchte und dem Löwen-Keeper mit einem Flachschuss keine Chance ließ (11.). 

Weiterlesen: SF Hamborn 07 - DJK Arminia Klosterhardt 2:1 (1:1)

C-Junioren-Niederrheinliga: SF Hamborn 07 - ETB Schwarz-Weiß Essen 3:0 (1:0)

- Effektive Jung-Löwen entscheiden das Spitzenspiel für sich - Amar Veljovic mit einem Dreierpack -

Die C1 der Hamborner Löwen konnte sich im Spitzenspiel der Niederrheinliga gegen den ETB Schwarz-Weiß Essen am Ende deutlich mit 3:0 durchsetzen. Das Team von Löwen-Coach Haluk Piricek zeigte sich im Revierderby kaltschnäuzig und effektiv gegen dominante Gäste vom Uhlenkrug.

Vor der beeindruckenden Kulisse von rd. 120 Zuschauern bot das Führungsduo der Liga ein spannendes und von beiden Seiten körperbetont geführtes Spiel.

Mann des Tages war Amar Veljovic, der mit seinen drei Treffern dem ETB eine empfindliche Niederlage beim Kampf um den Gruppensieg beibrachte.

Die Gäste aus Essen begannen druckvoller, zeigten sicherlich die spielerisch besseren Ansätze und hatten mehr vom Spiel, während die Löwen sich zunächst in die Defensive  gedrängt sahen. Die Gastgeber machten dies geschickt und ließen keine Torchancen der Gäste aus dem Spiel zu.

Während die Essener Druck aufbauten und sich ein deutliches Übergewicht verschafften, machten die Löwen aus ihrer nahezu ersten Chance ein Tor: Burak Saglam brachte aus halblinker Position einen Freistoß gefühlvoll in den Strafraum, wo Amar Veljovic - mit dem Rücken zum Tor stehend - sich das Leder schnappte, sich einmal um sich selbst drehte und das Leder zur Führung in den linken Winkel drosch: 1:0 (17.).

Nach dem Tor kamen die Löwen besser ins Spiel, ohne jedoch zwingend zu wirken. Der ETB wirkte bissiger und zielstrebiger, fand allerdings keine Mittel gegen die gut sortierte Hamborner Defensive.

Nach dem Wechsel setzte sich das Spielchen fort: Essen drückte - die Löwen setzten auf Konter, die nun aber an Gefährlichkeit gewannen,  da das Umschaltspiel der Hamborner nun besser funktionierte. Die Gäste waren dem Ausgleich jedoch näher als die Löwen dem 2:0.

10 Minuten nach dem Wiederanpfiff bewies Haluk Piricek dann ein glückliches Händchen beim Wechseln, als er für den bereits verwarnten Etinosa Igbionawmhia  Muhammed Brcaninovic brachte, der über die linke Seite für mächtig Alarm sorgte und letztendlich zum Vorlagengeber eines der entscheidenen Tore wurde.

Zunächst bringt Can Nazikkol aus rd. 30 Metern Torentfernung einen Freistoß gefühlvoll in den 16er der Essener auf Bilal Özkara, der das Leder direkt in die Mitte weitergibt, wo Amar Veljovic den Ball mit einem platzierten Kopfstoß unhaltbar in die Essener Maschen befördert. Schock für den ETB: Die Löwen führen mit 2:0 (60.).

Kaum haben die Gäste sich gesammelt, da schlagen die  Löwen erneut zu: Wieder wird Muhammed Brcaninovic über die linke Seite in Szene gesetzt, tankt sich durch und bedient den gut postierten Amar Veljovic, der im Eins-gegen-Eins-Duell mit dem ETB-Keeper die Nerven behält und zum spielentscheidenden 3:0 einschieben kann (62.).

Von diesem Doppelschlag erholten sich die Essener nun nicht mehr. Die verbleibenden acht Minuten brachten keine entscheidenden Momente mehr.

Der Sieg für die Löwen war unter dem Strich verdient, das Spiel aber enger, als es das Ergebnis vermuten lässt.

Während Haluk Piricek und seine Jungs nach dem Abpfiff noch auf dem Kunstrasen feierten, gingen die Essener mit hängenden Köpfen vom Platz. Sie wurden für ihren Einsatz nicht belohnt und haben nun einen Abstand von drei Punkten zu den tabellenführenden Hambornern.

Vorbericht 2. & 3. Mannschaft

2. Mannschaft

TuS Essen-West 81 - SF Hamborn 07 II 
- Hamborns Reserve muss beim Spitzenreiter ran - Im Duell  David gegen Goliath haben die  Löwen nichts zu verlieren -

Ein recht "einfaches" Spiel erwartet unsere zweite Mannschaft am kommenden Sonntag, den 26.04.2015, beim Tabellenführer TuS Essen-West 81.

Alle Daten sprechen für den Liga-Primus, der am letzten Sonntag pausieren musste und dennoch die Spitzenposition verteidigen konnte: Die Gastgeber haben mit 53 Zählern aus 24 Spielen fast dreimal so viele Punkte geholt wie die Löwen, die zugegebenermaßen ein Spiel im Rückstand sind. 

Der Tabellenführer stellt mit 68 Treffern die zweitbeste Offensive der Liga und Essens Torjäger Kevin Zamkiewicz hat mit 18 Toren doppelt so häufig getroffen wie der beste Schütze der Löwen, Mehmet Kilic. 

Hinzu kommt die Auswärtsschwäche der Löwen, die in dieser Saison gerade einmal einen Punkt auf fremden Plätzen ergattern konnten - und dieser Punkt fand letztendlich keine Berücksichtigung, denn es war das 2:2 beim FC Kettwig, der seine Mannschaft bekanntermaßen zurückgezogen hat. 

Eine klare Sache also für die Gastgeber, wie es scheint; nur die Höhe der Niederlage scheint in Frage zu stehen.

Das Charmante an solchen Spielen ist allerdings, dass der vermeintliche "Underdog" befreit aufspielen kann, denn er hat nichts zu verlieren. Bereits in der Partie gegen den damaligen Tabellenführer VfB Frohnhausen konnte sich die Löwen-Reserve mit einer disziplinierten Leistung ein 0:0 erkämpfen, warum  sollte diesmal nicht auch etwas gehen? 

Die Hausherren dagegen haben in der Tabelle die Reserve des FC Kray im Nacken und gehen ihrerseits nicht ganz ohne Erfolgsdruck in das Spiel.

Anpfiff ist um 15.15 Uhr auf dem Sportplatz Keplerstraße,  Keplerstr. 109 a, 45147 Essen.


3. Mannschaft

SF Hamborn 07 III - TV Jahn Hiesfeld II
- Hamborns Dritte will gegen die Zweitvertretung der "Veilchen" endlich wieder punkten - Hans Herr hofft auf die Rückkehr einiger Stammspieler -

Unsere Kreisliga A-Mannschaft empfängt am kommenden Sonntag, den 26.04.2015, die Zweitvertretung des TV Jahn Hiesfeld.

Nach den zuletzt unglücklichen Niederlagen, die insbesondere der Personalnot geschuldet waren, hofft Löwen-Coach Hans Herr auf die Rückkehr einiger Stammspieler, deren Lücken auch durch den leidenschaftlichen Einsatz der Resttruppe nicht geschlossen werden konnten.

Weiterlesen: Vorbericht 2. & 3. Mannschaft

Vorbericht 28. Spieltag: DJK Arminia Klosterhardt II

- Hamborn sucht den Anschluss an das Spitzenquintett - Die Reserve der Deutschen Jugendkraftler aus Oberhausen kämpft noch gegen den Abstieg -

Nachdem am letzten Sonntag die tolle Serie der Hamborner Löwen von sechs Siegen in Folge mit dem 4:6 beim Mülheimer SV 07 leider zu Ende gegangen ist, möchte das Team von Löwen-Coach Haluk Piricek am kommenden Sonntag, den 26.04.2015, wieder gegensteuern und den nächsten Dreier einfahren, um sich noch einen Platz unter den ersten Fünf in der Tabelle zu sichern.

Gast der Löwen am  28. Spieltag in der Bezirksliga Gruppe 6 ist die Zweitvertretung der DJK Arminia Klosterhardt aus Oberhausen.

Die Mannschaft von Arminia-Trainer Guido Contrino belegt aktuell Rang 10 der Liga mit 32 Punkten und muss sich noch gegen einen möglichen Abstieg wehren.

Die Oberhausener konnten sich in den letzten beiden Spielen mit einem 2:0 bei der Spielvereinigung Meiderich 06/95 und einem 2:1 Heimsieg gegen den Stadtrivalen Concordia Oberhausen etwas Luft verschaffen.

Gegen einige Favoriten gab es zuletzt relativ knappe Niederlagen (3:4 gegen Viktoria Buchholz, 0:2 bei Rheinland Hamborn und 1:2 beim Spitzenreiter Blau-Weiß Oberhausen). 

Das Hinspiel in Oberhausen konnten die Hamborner nur mit Mühe mit 2:1 für sich entscheiden.

Somit ist die Mannschaft von Guido Contrino keinesfalls auf die leichte Schulter zu nehmen.

Für den Arminen-Coach ist es übrigens in dieser Saison der zweite Besuch im Holtkamp als Trainer einer Gastmannschaft:  Am 16.November letzten Jahres gastierte der Übungsleiter mit Schwarz-Weiß Altstaden in Hamborn. Damals gab es ein 3:0 für die Löwen; vielleicht eine besondere Motivation für den Arminen-Coach, diesmal als Sieger den Holtkamp zu verlassen.

Für die Gastgeber gilt es am Sonntag, die Niederlage beim MSV 07 abzuhaken, wieder auf die Erfolgsspur zu kommen und den Abstand nach unten groß zu halten. 

Löwen-Coach Haluk Piricek wird am Sonntag aller Wahrscheinlichkeit nach wieder auf Julian Gevelhörster, Milan Dehnen, Daniel Brosowski und Oguzhan Maminoglu zurückgreifen können, die am letzten Wochenende die Reserve unterstützten und deshalb gegen den Mülheimer SV fehlten.

Anstoß ist um 15.00 Uhr im Stadion des VTRipkens Sportpark Im Holtkamp, Westerwaldstr. 41-43, 47167 Duisburg.

Gipfeltreffen der C-Junioren im Holtkamp

news- Jung-Löwen empfangen den ETB Schwarz-Weiß Essen zum Spitzenduell - In der Niederrheinliga gibt es ein Kopf-an-Kopf-Rennen  der beiden Reviervereine -  
 
Hamborn 07 gegen Schwarz-Weiß Essen - ein Traditionsduell, dass es auf "höchster Ebene" beider Vereine zuletzt in der Oberliga-Saison 2012/2013 gab.
 
Die Meisterschaft der C-Junioren macht es möglich, dass beide Revierklubs wieder die Wege kreuzen, und zwar auf einem Niveau, von dem die Fans beider Farben lange vergeblich träumten:  bei einem direkten Kampf um die Meisterschaft.
 
Weiterlesen: Gipfeltreffen der C-Junioren im Holtkamp
Zum Anfang